×
+49 (0) 441 - 20 47 478
Praxis für Zahnheilkunde
Dr. Torsten Hall
Tweelbäker Tredde 30
26135 Oldenburg
Kontaktdaten speichern
Termine
nur nach Vereinbarung.

Orale Chirurgie - Rundum vollständig und sicher betreut

Kleinere chirurgische Eingriffe führen wir direkt in unserer Zahnarztpraxis durch. Dr. Hall ist fortgebildet für die orale Chirurgie und langjährig erfahren auf diesem Spezialgebiet der Zahnmedizin.

Im Wesentlichen umfasst die orale Chirurgie alle ambulant, in örtlicher Betäubung oder Vollnarkose durchführbaren chirurgischen Eingriffe in der Mundhöhlen- und Kieferregion. Dazu gehören zum Beispiel die Entfernung von Weisheitszähnen, das chirurgische Freilegen von verlagerten Zähnen und Wurzelspitzenresektionen sowie implantologische Maßnahmen.

An bestimmten Tagen steht uns ein Anästhesist in unserer Praxis zur Verfügung, der die chirurgischen Eingriffe unter Narkose begleitet und überwacht.

Orale Chirurgie

Ästhetisch-plastische Zahnfleischkorrekturen

Auch beim Zahnfleisch sind ästhetische Korrekturen möglich. Oft liegen Zahnhälse frei. Mit Hilfe von Schleimhauttransplantaten, in der Regel aus dem eigenen Gaumen, kann das fehlende Gewebe ergänzt werden. Ist das sichtbare Zahnfleisch dagegen zu lang, kann es gekürzt werden. In beiden Fällen wird ein unschöner Zahnfleischverlauf durch die ästhetisch-plastische Zahnfleischkorrektur wesentlich verbessert.

Verhalten nach chirurgischen Eingriffen

Als Patient können Sie den Heilungsprozess nach chirurgischen Eingriffen aktiv unterstützen, wenn Sie bestimmte Verhaltensregeln ernst nehmen. Informieren Sie sich in unserer Patienteninformation, was Sie selber tun können, damit die Heilung günstig verläuft und Schmerzen und Komplikationen möglichst gar nicht erst auftreten, z.B. wenn ein Weisheitszahn gezogen werden muss.


Knochenaufbau und Geweberegeneration

Gerade bei Zahnimplantaten ist ein intakter Kieferknochen vonnöten. Längere Zeit zahnlose Kieferabschnitte und Zahnbetterkrankungen wie Parodontitis führen jedoch sehr häufig zu einer Verringerung des ursprünglich vorhandenen Knochenvolumens. Damit Implantate jetzt sicher verankert werden können, ist ein Neuaufbau des verlorenen Knochens erforderlich.

Mit modernen Verfahren und Techniken kann der Kieferknochen aus eigener Knochensubstanz oder mit synthetisch hergestelltem Gewebe neu aufgebaut und ersetzt werden.


Separate Beratungssprechstunde

Wir möchten Sie bei der Gesunderhaltung Ihrer Zähne unterstützen! Deshalb bieten wir Ihnen gerne als besonderen Service nach individueller Absprache einen separaten Beratungstermin an. Hier nehmen wir uns Zeit für Sie und Ihre Fragen und besprechen ausführlich die für Sie geplanten zahnmedizinischen Maßnahmen.